Headerbild Cover

Von der Prüfstelle zur Protaxplus



1948 Gründung der Arzneiabrechnungs- und Rezeptprüfstelle des Verbandes der Betriebskrankenkassen Rheinland und Westfalen.
60er Jahre Durchführung der Rezeptprüfaufgaben mit der zentralen Apothekenabrechnung.
1971 Einsatz von Codiergeräten, Beleglese- und Sortiersystemen.
Einführung der maschinellen Rezeptabrechnung und der
maschinenlesbaren Codierung der Abrechnungsdaten auf der Codierleiste
des Rezeptes.
1976 Einsatz des Hochleistungsbeleglese- und Sortiersystems Trace für die Rechnungsprüfung. Gleichzeitige Datengewinnung für die im Aufbau
befindliche gemeinsame Arzneikostenstatistik aller RVO-Kassen in
Nordrhein Westfalen.
Ende 70er Arzneimitteldatengewinnung und -aufbereitung mit dem Informationssystem Arzneimittelsektor ISAS. Als Pioniere am Markt wurde von uns die kostenträger- und versichertenbezogene Erfassung der Daten eingeführt. Die Erfassung umfasste die verordneten Arzneimittel sowie den Verordner. Damit konnte eine Medikamentendatei aufgebaut werden.
Die Medikamentendatei wurde zum BKK Arzneimittelindex weiterentwickelt.
80er Jahre Ergänzung der gemeinsamen Arzneikostenstatistik zur Gesamtstatistik Ärzte.
1991Das imagebasierte Prüfsystem BKK Image Prozessing System- (BIPS) wurde installiert. Mit Hochleistungsscannern wurden die Images erzeugt und die Daten aus den erstellten Images ausgelesen. Damit wurden wir der deutschlandweite Marktführer auf diesem Gebiet. Mit der Einführung des § 300 SGB V wurden diese Aufgaben den Apotheken selbst in die Hände gegeben.
1996 Die Daten und Images kamen nun bundesweit von den Apotheken-Rechenzentren und wurden in das BIPS zur weiteren Verarbeitung eingespielt. Durch einen direkten Zugriff auf Daten und Images wurde eine vielseitige Prüfung, Korrektur sowie Auswertung der Daten möglich.
Das BIPS wurde entsprechend den gesetzlichen Vorgaben ständig weiterentwickelt.
1998/99 Durch die Einführung der Image CD hatten die Kunden erstmals die Möglichkeit die Arzneimitteldaten ihrer Versicherten zusammen mit den Images weiterzuverarbeiten.
2003 Das Rezeptprüfungssystems Rezept 300 wurde neu eingeführt.
Mit dem Einsatz dieser Software wurde das Dienstleistungsangebot wesentlich verfeinert. Der Einsatz der auf Rezept 300 basierten Image Plus CD bietet eine umfangreiche Erweiterung der Analysemöglichkeiten.
2004Durch die Einführung eines Rabattrechners haben unsere Kunden die Möglichkeit, alle Rabatte eines Arzneimittels schnell und einfach selbst zu ermitteln. Der Rabattrechner ist vielseitig einsetzbar. Er erleichtert z. B. die Berechnung von Erstattungen nach §§ 13 und 18 SGB V.
Der Rabattrechner ist jederzeit über unsere Homepage aufrufbar.
2005 Der Startschuss für das webbasierte Auswertungstool QlikView zur Auswertung und Analyse aller Arzneimitteldaten ist gefallen.
Mit Hilfe von QlikView können unsere Kunden jederzeit online auf ihre Arzneimitteldaten zugreifen, diese analysieren und ergebnisorientiert zusammenstellen. Zudem ist ein direkter Zugriff auf die Images möglich.
2006 Die von uns in Kooperation mit der Fachhochschule Dortmund entwickelte Reichweitenanalyse erweitert die bestehenden Prüfmöglichkeiten unserer Kunden. Sie unterstützt Ihr Case-Management in dem z.B. Überversorgungen im Arzneimittelbereich (Suchtpotentiale) aufgedeckt werden können.
2011 Am 1.6.2011 wird die Protaxplus GmbH und Co KG als eigenständige Gesellschaft aus dem BKK-Landesverband NORDWEST ausgegründet

Imagebroschüre

Gerne senden wir Ihnen unsere Imagebroschüre bei Interesse zu